Person unter Zug, technische Rettung schwierig!

Datum: 3. Februar 2021 um 10:25
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung
Einsatzort: Bahnhof, Bad Salzungen
Fahrzeuge: Florian Bad Salzungen 00 (FEZ), Florian Bad Salzungen 11, Florian Bad Salzungen 14, Florian Bad Salzungen 40, Florian Bad Salzungen 44, Florian Bad Salzungen 71, Florian Bad Salzungen 73
Weitere Kräfte: Bundespolizei, Einsatzleitdienst LRA (A-Dienst), Florian Vacha 71 (RW), Nofallmanager (DB), Polizei Bad Salzungen, Rot Kreuz Bad Salzungen 5/82, Rot Kreuz Bad Salzungen 5/83, Rot Kreuz Bad Salzungen 7/83/1


Einsatzbericht:

Am Bad Salzunger Bahnhof geriet am Mittwochmorgen eine Person unter einen Triebwagen und wurde dabei schwerst eingeklemmt. Der Löschzug Bad Salzungen Stadtmitte, das DRK Bad Salzungen, die Polizei sowie weitere Einsatzkräfte wurden zur Unfallstelle gerufen.

Die technische Rettung gestaltete sich schwierig, nur mit schwerem, hydraulischen Rettungserät konnte der Triebwagen, zentimeterweise angehoben und gesichert werden. Ein weiterer Rüstwagen wurde vorsoglich zur Einsatzstelle beordert, konnte aber auf Anfahrt abbrechen. Der Verunfallte wurde nach rund 30-minütiger technischen Rettung an den Rettungsdienst übergeben und ins Klinikum transportiert. Der Triebwagen ist durch Kräfte der Feuerwehr im Anschluss wieder probemlos eingegleist worden. Die Polizei sperrte für die Dauer der Rettungsarbeiten den gesamten Bahnhof, auch der Zugverkehr wurde vorübergehend eingestellt. Zum Unfallhergang ermittelt derzeit die Polizei.